Luziver

Spieler kommen und gehen, Charaktere verchwinden spurlos oder sterben ruhmreich. Hier findet ihr alle Bürger, die Celcia verlassen haben, aber nicht vergessen sind.
Gesperrt
Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Luziver

Beitrag von Luziver » Sonntag 3. September 2006, 20:41

Luzivers Steckbrief
Name:
Der Name der ersten Persönlichkeit lautet Luziver. Und der Name der zweiten Lucy.

Rasse:
Niemand weiß genau, welcher Rasse das Mädchen angehört. Sie scheint auf den ersten Blick menschlich zu sein, doch sind es viel mehr die leuchtend roten Augen als das lange tiefschwarze Haar, dass sie wohl vielleicht doch nicht zum Menschenvolk gehört. Es kann aber auch sein, dass sie ein Mischling ist.

Alter:
14 Jahre

Geschlecht:
Eindeutig weiblich.

Beruf:
Luziver so wie Lucy üben keinen Beruf aus.

Heimat:
Die wahre Herkunft des Mädchens ist unbekannt, dann wäre es auch sicherlich einfach herauszufinden, was sie wirklich ist. Sie lebte mit ihrer Ziehgroßmutter in einer Hütte, mitten im Wald, dennoch nicht allzu weit von einem Menschendorf entfernt.

Magie:
Luziver wie auch Lucy besitzen magische Kräfte. Um genau zu sein, besitzen sie ein Talent für die Luftmagie. Während Lucy diese ziemlich gut kontrollieren und auch im Kampf einsetzen kann, beherrscht Luziver diese eher weniger und die Magie wird viel mehr von ihren Emotionen gesteuert.

Religion/Glaube:
Religion? Glaube? Beides für Luziver sowie auch für Lucy ein Fremdwort. Auch wenn sie wissen würden was es ist, währe es recht unwahrscheinlich,

Sprachen:

Luziver:
Garmisch , rudimentär

Lucy:
Garmisch, durchschnittlich

Aussehen:

Skizze

Der zierlich schlanke Körper des Mädchens beträgt eine Größe von 1.66m. Ihr Körperbau ermöglicht es ihr, flink und wendig zu sein. Langes pechschwarzes Haar umrahmt ihr blasses, rundliches Gesicht. Das Pony reicht ihr bis zu ihren leuchtend roten Augen die Wärme ausstrahlen und liebreizend in die Welt blicken. Stets trägt das Mädchen ihr Haar offen, das fast bis zum Boden reicht und glatt ist. Auf ihren etwas schmaleren und auch leicht blassen Lippen, die eine rosige Farbe besitzen, zaubert sich stets ein Lächeln.
Die Kleidung des Mädchens lässt sie etwas wohlhabend erscheinen, denn sie trägt unter anderem auch Gold. Sie trägt ein weißes Kleid, das ihr fast bis zu den Knien reicht. Es ist Ärmellos und gibt den kompletten Rücken preis. Der vermeintliche Ausschnitt geht ihr bis unterhalb ihrer Brust, ein schwarzes Band, das am Kleid festgenäht ist, befindet sich unterhalb ihrer Brust und am Rücken zusammengebunden. Luziver trägt dort, wo normalerweise der eigentliche Ausschnitt wäre, so etwas wie eine etwas breitere, goldene "Halskette". Es liegt auf ihren Schultern und geht bis oberhalb ihrer Brust und sieht aus, wie ein Ausschnitt des Kleides, nur dass es aus Gold ist. Beide Enden dieses großen Goldschmuckes sind mit einer ebenfalls Goldenen, aber eher feineren Kette verbunden. Ihr vermeintlicher Gürtel besteht ebenfalls aus Gold und betont die Taille des Mädchens. Auch dieser Gürtel besitzt Enden, die mit einer feineren Goldenen Kette verbunden sind. An den Armen trägt sie weiße Armstulpen die ihre gesamten Unterarme bedecken und ihr bis zu den Oberarmen reichen. Auch an den Handgelenken trägt Luziver goldene Armreifen, wie an den anderen Enden - an den Oberarmen - der Armstulpen. An den Füßen trägt das Mädchen nichts.
Am goldenen Gürtel ist eine Schatulle, die mit einem blau schwarzem Stein geziert ist und einen kleinen Geldbeutel. In dieser Schatulle befindet sich die Asche ihrer Ziehgroßmutter. Um ihren Hals trägt das Mädchen ein Medaillon, das ebenfalls einen blau schwarzen Stein besitzt, bei Gefahr aber rot aufleuchtet.
Wenn Lucy den Körper kontrolliert, verändert sich das Aussehen im Grunde nicht. Nur die Augen sehen einen kalt und verachtend an, auch die Gesichtszüge sind kalt, sowie die Stimme und die Aura, die dann das Mädchen ausstrahlt.


Persönlichkeit:

Luziver:
Die erste Persönlichkeit ist ein lebensfrohes aufgewecktes Wesen. Sie ist fröhlich, kindlich, meist auch albern… Aber dennoch süß. Luziver ist zu jedem nett, trotz ihrer Vergangenheit, ist sie nicht misstrauisch Fremden gegenüber, nur wenn das Medallion aufleuchten würde… Sie findet gleich alles süß, und zeigt es nicht nur mit einem begeisterten Aufschrei, nein, sondern mit einer liebenvollen und herzhaften Knuddelattake, vor der sich keiner schützen kann. Sie versucht immer ein liebes, oder braves Mädchen zu sein, passiert ihr ein kleines Unglück, beherrscht sie sofort die Panik und die Angst, dass man sie bestrafen würde. Einerseits sagt sie, sie müsse bestraft werden, andererseits fleht sie, dass man sie nicht bestraft. Das ist etwas, was man ihr eigentlich nicht rausreden kann. Denn wenn es darum geht, haben die Menschen in ihrem alten Heimatdorf wirklich ’gute Arbeit’ geleistet. Denn Luziver wurde wegen jeder Kleinigkeit, wegen jedem noch so kleinen Unglück was im Dorf geschah verantwortlich gemacht. Je größer das Unglück, desto größer die Bestrafung. Es ging einige Male schon so weit, dass die Menschen das Mädchen hinrichten wollten, Großmutter konnte dies zum Glück fast immer verhindern, sie versuchte den Menschen zu sagen, dass Luziver nichts für das alles was geschah verantwortlich sein kann. Deshalb wird das Mädchen immer gleich ängstlich, wenn ihr eine Tollpatschigkeit passiert. Das Mädchen redet gerne in der dritten Person, eigentlich eher weniger, weil sie es gerne macht, sie redet einfach so.
Auch gibt es Momente, wo das Mädchen sozusagen ’normal’ zu sein scheint, wie ein normales 14 jähriges Mädchen, eigentlich gar älter, sie redet dann ganz normal, kann sich an Dinge, an Tätigkeiten von Lucy erinnern, an die sie sich eigentlich nicht erinnern konnte.
Aber diese Momente sind oft sehr kurz und eher selten. Aber auch wenn Luziver mit ihrer Kindlichkeit durch die Welt geht, ist sie nicht dumm. Sie erstaunt immer wieder, welch Weisheiten in ihr stecken. Sie muss zwar noch einiges lernen, dennoch kann man am meisten von ihr lernen, so kommt es einem dann meist vor. Sie ist zudem auch hilfsbereit, ist auch naiv und leicht einzuschüchtern, dennoch, würde es man wirklich schwer haben, ihr etwas zu tun denn mit ihrer Art, kann sie so manchen regelrecht verzaubern…

Lucy:
Unnahbar, gefühlskalt, meist missgelaunt und mürrisch, desinteressiert… So könnte man Lucy beschreiben. Sie ist durch die Vergangenheit misstrauischer, kann Anfangs neue Bekanntschaften nicht leiden. Wenn sie jemanden nicht leiden kann, überhaupt nicht ausstehen kann, zeigt sie das auch. Nun ja, auch wenn sie jemand leiden kann, zeigt sie das nicht, jedenfalls nicht gerne.
Man kommt nicht oft in den Genuss, Lucy kennen zu lernen, da diese lieber eher im Hintergrund bleibt. Nur wenn es zu einem Kampf kommt, zeigt sie sich.
Sie ist gerne gemein, mag es, wenn man sie nicht leiden kann, aus welchen Grund auch immer. Sie hat nichts dagegen, wenn man sie mag, aber solange man sie nicht ständig knuddelt… Oder so was. Oder man denkt, nur weil sie so aussieht wie Luziver, dass man sie auch tätscheln kann und so was, da hat man sich geirrt, da kann Lucy sehr schnell miese Laune bekommen.
Auch so ist sie recht launisch drauf. Ist schadenfroh und etwas sadistisch.
Dennoch kann sie höflich, nett, freundlich und hilfsbereit sein, klingt komisch, ist aber so.
Aber wenn man Lucys Vertrauen gewonnen hat, wenn sie jemand in ihr Herz geschlossen hat, kann man davon ausgehen, dass man eine treue und loyale Freundin hat. Auch wenn sie immer schlecht drauf ist, oder halt so tut…


Durch diese Persönlichkeitsspaltung, wie es Großmutter nannte, macht das Mädchen einen mysteriösen und undurchschaubaren Eindruck.
Außenstehende, können nicht sagen, wann einer der zwei Persönlichkeiten nun die Kontrolle hat, wie das Mädchen reagieren wird, was ihre Handlungen sein werden…
Für die meisten ist es sehr verwirrend, alleine schon deswegen, weil Luziver in der dritten Person spricht.
Die Großmutter vermutete, dass diese Persönlichkeitsspaltung, eine Art Merkmal ihrer Herkunft ist, ein Merkmal, was Luziver nun wirklich ist. Aber ihr waren keine Wesen bekannt, die solch eine Persönlichkeit haben.


Stärken:
Luziver kann gut mit Tieren kommunizieren, ist eine ziemlich gute Schleicherin und Kletterin, weshalb ihr das Bezwingen von Bäumen äußerst leicht fällt. Das muss zum Teil auch an ihren guten Reflexen liegen, mit denen sie auch geschickt Attacken ausweichen kann.
Sie beherrscht jedoch auch ein wenig die Luftmagie, ohne es jedoch zu wissen, kann aber sehr schnell sein. Es ist fast so als würde sie knapp über den Boden entlang fliegen wie ein kleiner Wirbelwind, doch sie fliegt nicht wirklich. Luziver hält dies nicht für Magie, sondern für völlig normal. Sie konnte das schon immer, erklärt sie anderen, die fragen.
Sie kann ihre Angreifer mit ihren Gesang in die Irre treiben, was auch meist bei den Gegnern zum Tode führt. Und durch ihr Wesen wird sie kaum angegriffen. Sie lähmt so ihre Gegner, dass diese sie nicht angreifen.

Lucy hingegen kann eine eiskalt Kämpferin werden. Wenn diese zum Vorschein kommt, ist das Mädchen sehr gefährlich und nur diese zweite Persönlichkeit kann kämpfen. Erst dann kann sie die Luftmagie zu ihrer Waffe machen. Sie kämpft dann mit schnellen Bewegungen, die 'Luftklingen' gleich kommen und ihren Gegner mit tiefen Schnitten verletzen oder sogar auch mal eine Gliedmaße abtrennen können.
Lucy kommt eher zum Vorschein, wenn es zu einem Kampf kommt oder jemand Luziver schaden will. Da sie Kontakte eher meidet, kommt sie nicht sehr oft bis selten zum Vorschein.
Auch die zweite Persönlichkeit kann mit den Tieren kommunizieren, aber nicht reden. Auch sie hat gute Reflexe, kann sehr gut schleichen und gut klettern.

Schwächen:
Da das Mädchen keine Waffen bei sich trägt und generell nicht kämpfen kann, macht es sie schon um einiges schwächer. Das Mädchen bekommt auch oft Schwindelanfälle und die Bewusstlosigkeit kann auch bei ihr zum Tode führen; was einmal fast passierte... Sie hat auch oft Schlafanfälle; das heißt, sie schläft meist einfach irgendwo ohne Vorwarnung ein. Zu den Schwindelanfällen gehören auch Kopfschmerzen, die sehr stark werden können und oft zur Bewusstlosigkeit führen.
Da Luziver die Luftmagie noch nicht richtig kontrollieren kann, kann sie weder fliegen noch sonst spezielle Luftmagie bewusst wirken. Sie hat lediglich bemerkt, dass sie schneller laufen kann als andere (und auch leichter) und dass sie in Gefahrensituationen Feinde von sich fortschleudern kann, indem sie eine schnelle Handbewegung macht.

Auch Lucy hatte den Umgang mit Waffen nie erlernt. Sie leidet aber nicht an Schwindelanfälle oder dem gleichen.
Die zweite Persönlichkeit kann nicht gut mit anderen umgehen, sie ist eher abweisend und frech. Der Umgang fällt ihr schon recht schwer, was zu ihren Schwächen zählt.
Aber was die größte Schwäche ist, ist die Raserei. Lucy wird zwar stärker, kaltblütiger… Blutrünstiger, was man eigentlich als Stärke sehen könnte, aber, nach der Raserei ist sie ausgelaugt und dies zerrt sehr an ihrem Gewissen. Zudem ist sie auch danach sehr geschwächt, weiß teils nicht mehr was geschehen ist, wenn sie sich daran erinnert bekommt sie übelste Kopfschmerzen.

Lebensgeschichte:
Beide Eltern von Luziver wurden umgebracht, als sie nur ein paar Wochen alt war. Sie lebte abseits eines kleinen Dorfes in einem Wald mit einer älteren Frau, die das Mädchen aufzog und sich um sie kümmerte. Für das Mädchen war die Frau ihre Großmutter und sie nannte sie auch so. Von den Dorfbewohnern wurde Luziver missachtet, nur die ältere Frau, Luzivers Großmutter, war in dem Dorf hoch angesehen, da sie die kranken Menschen und Tiere im Dorf heilte. Die Frau wusste nicht, was für ein Wesen Luziver war, nur dass das Mädchen kein normaler Mensch war. Eines Tages starb die alte Frau und ihr letzter Wunsch war, dass Luziver die kleine Hütte, in der sie gelebt hatten, verbrennen und aus der Heimat verschwinden sollte. Kurz bevor die Frau starb, gab sie dem Mädchen ein Medallion, das sie beschützen sollte. Und wenn sich Gefahr nähern sollte, leuchtete das Medallion blutrot auf. Nachdem sie gestorben war, erfüllte das Mädchen den Wunsch und verbrannte die Hütte mit allem. Die Asche ihrer Großmutter hatte das Mädchen in ein rundes Kästchen getan und trägt es auch bei sich, im Glaube, dass die Frau sie beschützt und immer bei ihr bleibt. Und diese zwei Dinge sind Luziver heilig, niemand darf diese Dinge ohne ihre Erlaubnis berühren. Da das Mädchen nur bei Menschen war, kennt sie die anderen Wesen Celcias nicht. Sie kennt nur Menschen. Da Luziver anders war, verabscheuten die Menschen im Dorf das Mädchen. Sie hielt sich immer im Wald auf und half auch immer ihrer Großmutter, diese bewahrte das junge Mädchen vor den Dorfbewohnern. Das Mädchen wurde immer als Hexe beschimpft und die Dorfbewohner wollten sie verbrennen und sie gaben Luziver für alles Unheil, das im Dorf geschehen war, die Schuld. Die alte Frau beschützte das Mädchen und stellte jedesmal die Menschen bloß. Die Großmutter wusste, dass Luziver außergewöhnliche 'Kräfte' hatte und sie erkannte sie als Ansätze einer Magie, die mit dem Wind selbst zu tun haben schien. Auch am Gesang des Mädchens spürte sie, dass das Kind diese Kräfte besaß, da sie sich dann besonders zu entwickeln schienen, doch Luziver bemerkte/wusste nie etwas von ihrer außergewöhnlichen Art, da die alte Frau sie wie einen ganz normalen Menschen behandelte. Sie lehrte sie dennoch im Heimlichen ein wenig, die Magie besser zu beherrschen, achtete aber darauf, dass das Kind es nicht herausfand. Es sollte ihr nur eines Tages zum Schutz dienen, sollte sie einmal Hilfe brauchen. Denn sie merkte, dass Luziver immer äußerst niedergeschlagen oder aggressiv sein musste, um mit ihren Kräften wirklich umgehen zu können. Im Streit könnte sie gefährlich werden, das wollte die Frau verhindern, indem sie ihrer Ziehtochter nichts von der Luftmagie verriet.
Das Heimatdorf wurde eines tages komplett vernichtet. Luziver war schon unterwegs; das glaute sie jedenfalls; aber Lucy hat die Oberhand ergriffen und sie hatte den Aussetzer; Lucy, die eiskalte Killerin hatte das ganze Dorf vernichtet und niemanden am leben gelassen, doch davon wusste Luziver nichts, dass ihre zweite Persönlichkeit das ganze Dorf vernichtet hatte. Sie glaubt immer noch dass das Dorf noch exestiert. Lucy hatte der ersten Persönlichkeit ( Luziver ) nichts erzählt, um ihr nicht wehzutun.
[Wird dem Forum angepasst!]

Inventar:
Geldbeutel mit 135 gm
ein Medallion
eine runde Schatulle


Einstiegspost:
Celcia Ost ---> Stille Ebene ---> Die Flucht ab Seite 9
Zuletzt geändert von Luziver am Donnerstag 3. Mai 2012, 21:22, insgesamt 12-mal geändert.

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Luziver

Beitrag von Luziver » Donnerstag 29. April 2010, 22:30

Bild
Äußerlichkeiten



Persönlichkeit & Charakter
Luziver:

Lucy:

Fertigkeiten, Stärken und Schwächen
Luziver:

Lucy:

Beziehungen
Spieler:

Kazel Tenebrée:
Ein mürrischer Mischlingself. Auch wenn er anfangs etwas barsch war, so schloss Luziver ihn in ihr Herz. Um so mehr schmerzt es, dass er manipuliert wurde, er seine Liebste Shantih ermordete und sein Aufenthaltsort unbekannt ist. Auch Lucy konnte ihn mit der Zeit ganz gut leiden, für sie ist er ein recht guter Kampfgefährte und Freund.

Shantih:
Eine sehr liebenswürdige Menschenfrau. Nicht nur von Luziver, sondern auch von Lucy wird sie sehr vermisst. Shantih überlebte zwar den Brand der Schenke und kam mit einem zertrümmerten Fuß davon, doch leider achtete sie nicht auf das Medaillon des Mädchens und wurde vom manipuliertem Kazel aus dem Fenster gestoßen. Auch für Lucy war sie wohl die beste Freundin, die man haben konnte. Auch wenn sie alles andere als freundlich zu der jungen Frau gewesen war.

Leon de War:
Ein sehr lieber Ork. Luziver mochte ihn und er gehörte zur Gruppe. Doch irgendwann verschwand er spurlos im Wald Neldoreth.

Kohrak:
Ebenfalls ein Ork. Kazel und Leon kannten ihn wohl schon, Luziver ist zufällif über ihn gestolpert. Aber später verstand er ebenfalls wie Leon spurlos im Wald.

Ray:
Diesen merkwürdigen und mysteriösen Mann mit der Vogelmaske traf Luzive rim Wald Neldoreth. Er ging ein Stück mit der Gruppe mit, doch sehr schnell trennten sich die Wege.

Roxas:
Der Löwen-Hybrid war ebenfalls ein Teil der Gruppe, nach dem Brand in der Schenke, trennten sich für kurze Zeit ihre Wege, bis sie sich dann doch noch wieder trafen. Unglücklicher Weise stürzte er während der Flucht aus Pelgar (und dem Kampf mit dem Knochendrachen) vom Pegasus.

Despina:
Die Vogel-Hybridin war für kurze Zeit mit der Gruppe unterwegs, in Pelgar aber trennten sich die Wege.

Niniane:
Luziver lernte die junge Menshcenfrau in Pelgar kennen. Sie wollte Morticia dabei helfen, Kazels Manipulation wieder rückgängig zu machen, doch leider hat das Mädchen seitdem von ihr nichts mehr gehört.

Morticia:
Luziver kennt sie nicht wirklich. Doch erfuhr sie über diese Frau, dass sie in Pelgar als Schwerverbrecherin bekannt war und gesucht wurde. Was aber für Morticia sprach war, dass sie Kazel helfen wollte. Doch nachdem sie mit Ninane und Kazel verschwand, hörte das Mädchen ncihts mehr von ihr. Die letzte Information die sie über Morticia erfuhr war, dass diese hingerichtet wurde.

Yann Adamm-Ra:
Luziver lernte ihn schon auf der Stillen Ebene kennen. Das Mädchen mag ihn sehr. Er ist lustig gekleidet und sehr witzig. Doch leider trennten sich schon sehr bald ihre Wege.

Druan:
Das Mädchen lernte den Troll während dem Turnier in Pelgar kennen.

Shankar:
Ein sehr loyaler Minotaur. Er half Luziver und beshcützte sie ebenfalls vor den Kuttenträgern. Ihn lernte sie ebenfalls bei dem Turnier kennen. Seitdem ist er ihr Begleiter und ein sehr guter Freund. Auch Lucy kann ihn gut leiden und er ist ebenfalls für sie ein sehr guter Freund.

[...]

NPC's:


Gob:

Ascar:

Viramyl:

Camara:

"Pelgar Großmutter":

Lola:

Angelika:

Lodenstein:

[...]

Sonstige Angaben
Luzivers Herkunft ist nun bekannt. Sie gehört zum Volk der Hymlianer. Aber weshalb sie im Gegensatz zu den restlichen Bewohnern tiefschwarzes Haar und leuchtend rote Augen besitzt, ist noch nicht bekannt. Auch wird über Lucys Herkunft spekuliert. Zwar ist sie eine Hymlianische Kriegern, aber sie gehört widerum nicht zu diesem Volk an. Ihre Herkunft ist noch weiterhin unbekannt.

Gesperrt

Zurück zu „Ehemalige Bürger“