Tamuel

Spieler kommen und gehen, Charaktere verchwinden spurlos oder sterben ruhmreich. Hier findet ihr alle Bürger, die Celcia verlassen haben, aber nicht vergessen sind.
Antworten
Benutzeravatar
Tamuel
Gast
Gast

Tamuel

Beitrag von Tamuel » Dienstag 6. Juli 2010, 16:54

Name: Tamuel

Rasse: Mensch/Pelgarer

Alter: 21 Jahre alt

Geschlecht: männlich

Beruf: Nach seiner Militärschulausbildung steht er schon drei Jahre im Dienst der Pelgarischen Armee als Soldat.

Heimat: In einer Baracke in der Kaserne von Pelgar steht sein Bett.

Gesinnung: Da sein Vater, ein Priester, der im Diensten von Lysanthor steht, in zu guten und rechtschaffenden Taten erzogen hat, entwickelte er sich zu einem Menschen, der seine Energie damit verwendet, um allen Wesen zu helfen.

Magie: Er kennt einen schwachen Heilzauber, der kleinere Wunde verschließt. Sein Vater hat ihm diesen beigebracht und gesagt:“ Den wirst du im Militär sicher brauchen.“ Das heißt, er kann ein bisschen mit der Lichtmagie umgehen, ist aber eher schlecht damit.

Sprache: Er spricht die Allerweltssprache Celcianisch und natürlich die in seiner Heimat weit verbreitete Sprache Garmisch.

Glaube: Wieder hatte sein Vater einen großen Einfluss auf ihn. Sein ganzes Leben hat Tamuel alle Weisen, Gebete, Lieder und Geschichten von Lysanthor gehört und wusste sofort, es kann nur einen Gott geben. Er hat seinen Glauben den Lehren Lysanthors verschrieben und wird nach diesen Lehren Leben und Handeln.

Aussehen: Er sieht wie ein typischer Pelgarer aus. Er ist groß und breitschultrig und hat dunkles kurzes Haar und braune Augen. Tamuel hat ein markantes Gesicht und hat einen starken muskulösen Körper durch seine Militärausbildung. Im Dienst trägt er natürlich seine Rüstung auf der das Wappen von Pelgar prangt. Außerhalb des Dienstes trägt er ein gemütliches braunes Lederwams und eine braune Stoffhose. Er braucht die Abwechslung zu seiner schweren Rüstung. Er trägt ein Langschwert, welches in einer Scheide an seiner Hüfte hängt und auf seinem Rücken blitzt ein blankpolierter Rundschild, das wieder das Wappen von Pelgar eingeprägt hat.

Persönlichkeit: In erster Linie steht er treu zu seinem Gott. In zweiter Linie gibt es nur die Armee. Beides hat ihn zu der Person gemacht, die er jetzt ist. Tamuel ist ein starker Krieger, der jedem helfen will. Er gibt sein bestes und steht treu zu Gott und Heimat. Durch die Lehren seines Vaters ist er wissend in der Lichtmagie und hat auch vieles über die Welt gelernt. Durch seine positive Ausstrahlung ist er sehr beliebt bei seinen Kameraden, denn er kann in jeder aussichtslosen Situation etwas positives Abgewinnen. Er gibt niemals auf, auch wenn es hoffnungslos war und diese Einstellung hat ihn schon ein paarmal das Leben gerettet. Er hat eine ruhig Art, mit der man einfach auskommen muss. Selbst dann, wenn er mitten im Kampf einer Übermacht gegenübersteht, bleibt er besonnen und ruhig und kann sich damit aus dieser brenzligen Situation heraus retten. Er kann mit allem und jeden sofort ein Gespräch aufnehmen, der im freundlich und höflich begegnet. Nur bei Frauen ist er etwas schüchtern, vor allem bei hübschen.

Stärken: Seine ruhige und besonnene Art verschaffen ihm im Kampf einen Vorteil, da er den Überblick nicht verliert. Außerdem gibt er nicht auf und kämpft bis zur letzten Sekunde um sein Leben. Tamuel lernte viel über taktische Kriegsführung und kann diese auch gut umsetzen. Er ist ein überdurchschnittlicher Kämpfer mit Schwert und Schild, da er jeden Tag mit seinem Bruder übt. Außerdem ist er ein guter Reiter. Sein Heilzauber hat ihm und anderen schon mehrmals geholfen. Er ist waffenmässig nicht sehr flexibel. Mit seinem Langschwert und seinem Schild kann er kämpfen, aber mit anderen Waffen kann er nur rudimentär umgehen.

Schwächen: Er kann manchmal nervig sein mit seinen ganzen überheblichen Gerede. Obwohl er ein guter Reiter ist, ist er einmal mit seinem Pferd gestürzt und hat sich dabei das linke Bein gebrochen. Das ist dann nicht mehr richtig geheilt und seither humpelt er ein wenig damit.

Lebensgeschichte: Er wurde am 32.Tag der Zeit des Erwachens geboren. Tamuel hatte einen älteren Bruder namens Torjan, der aber während der Belagerung ermordet wurde. Drei Jahre nach seiner Geburt kam sein jüngerer Bruder Drelgin auf die Welt. Sein Vater ist ein Priester von Lysanthor und hat sich dem Gott ganz verschrieben. Tamuels Mutter ist eine Gelehrte in der Bibliothek von Pelgar.
Die drei Kinder wuchsen gemeinsam auf und machten auch alles gemeinsam. Sie kämpften in ihrer Fantasie gegen böse Drachen und gefährliche Monster. Das schweißte sie irrsinnig zusammen und sie wollten, wen sie groß sind, gemeinsam der Armee beitreten.
Durch die Eltern wurden die drei auf das Leben vorbereitet und in der Lichtmagie von ihrem Vater beziehungsweise in allgemeinen Dingen von ihrer Mutter unterwiesen. Tamuel war aber nicht besonders gut bewandert in der Magie und lernte deshalb nur einen schwachen Heilzauber. Er verbrachte viel Zeit in der Bibliothek bei seiner Mutter und las eine Menge Bücher. Vor allem die Geschichten von Helden und Krieg interessierten ihn sehr und schon bald wurde ihm klar, dass er auch ein Krieger sein wollte, der seine Familie beschützen und sein Land verteidigen musste. Sein Vater war nicht so begeistert von der Idee, da er als Priester Menschen heilt und nicht sie tötet. Doch er respektierte den Wunsch seines Sohnes und unterstützte ihn, wo er nur konnte.
Sobald er konnte trat er der Militärschule bei und wurde dort im Umgang mit Waffen ausgebildet. Sein großer Bruder war schon längst beigetreten und übte mit ihm jeden Tag den Kampf. Mit dem Schwert und Schild war er auch nicht schlecht, doch er konnte einfach nicht mit den anderen Waffen umgehen. Außerdem wurde er in der Kunst der taktischen Kriegsführung unterwiesen und seine Lehrer merkten schnell, dass er sehr überlegt handeln konnte und das auch noch unter Druck. Aber am besten gefiel ihm der Reitunterricht. Wenn er auf einem Pferd saß, fühlte er sich unbesiegbar und demonstrierte das auch, als er einen Lehrer während einem Übungskampf aus dem Sattel beförderte, wofür er Applaus bekam, aber nur von seinen Kameraden. Er war überglücklich, als er hörte, dass sein kleiner Bruder auch auf die Schule ging und übte mit ihm, so wie sein großer Bruder vorher mit ihm. Doch irgendwann schloss er seine Ausbildung ab und trat dann sofort der Armee bei.
Am Anfang bekam er nur langweilige Wachdienste als Aufgaben. Die gefielen ihm nicht besonders, da konnte er sein erlerntes Wissen nicht anwenden. Doch bald hörte man Gerüchte von Überfällen vom dunklen Volk und er musste irgendwelche Adlige beschützen. Er musste da oft um sein Leben kämpfen, aber er kam immer wieder heil raus. Als er von einem Auftrag zurückkam sah er, dass die Stadt belagert wird und kämpfte sich in die Stadt um ihr zu helfen. Dort erfuhr er vom Tod seines großen Bruders und war am Boden zerstört, doch es gab keine Zeit für Trauer. Aufgrund der Belagerung wurde jeder gebraucht und gemeinsam mit seinem kleinen Bruder, der mittlerweile seine Ausbildung beendet hat, versucht er nun die Stadt zu verteidigen.

Inventar: Lederbeutelchen (8F)
Schinken (35F)
Figur (Holz) von Lysanthor (3F)

Begleiter: Sein Pferd Syranus begleitet ihn. Er ist 7 Jahre alt und ein starker und großer Rappe. Tamuel hat ihn während seiner Reitausbildung kennengelernt und wollte ihn danach nicht mehr hergeben. Als er seine Ausbildung beendet hat, beantragte er, dass Syranus sein Pferd werden sollte und da das Pferd auf sonst niemanden mehr hörte, blieb dem Vorbesitzer nichts anderes übrig, als es herzuschenken. Seit dem haben die beiden schon einiges durchgemacht und Tamuel würde seinem Begleiter und Freund sein Leben sofort anvertrauen.
Zuletzt geändert von Tamuel am Mittwoch 7. Juli 2010, 09:44, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Kazel Tenebrée
Administrator
Administrator
Beiträge: 3216
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 23:05
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mischling (Elf/Dunkelelf)
Sprachen: Lerium
etwas Kr'zner
Beruf: Überlebenskünstler
Fähigkeiten: Dolche (durchschnittlich)
Adlerkrallen (rudimentär)
Flinkheit
Lebensenergie:

Geld: 0D, 0L, 0F
Ausrüstung: - lederne Arm-/Beinschienen, Lederhelm
- goldener Faden aus dem Gürtel eines Inquisitors
- ein Stundenglas mit eigener Lebenszeit
- Zelte, Kochgeschirr, Handaxt für Feuerholz, Feuerstein & Zunder, Verbandsmaterial, 2-3 Seile
- 1 Dolch
Tierische Begleiter: Terror (Warg)
4 weitere Warge
Zum Vorzeigen: Bild

Re: Tamuel

Beitrag von Kazel Tenebrée » Mittwoch 7. Juli 2010, 01:33

Herzlich Willkommen auf Celcia :wink:

Ehe es mit dem Spiel losgehen kann, muss dein Steckbrief noch freigeschaltet werden. Dazu muss er aber durch unser Drei-Phasen-Kontrollier-System kommen. Hierbei werden sich mehrere vom Celcia-Team den Steckbrief nach Inhalt, Aufbau und Rechtschreibung ansehen. Sobald alles in Ordnung ist, wird der Steckbrief zu den aufgenommenen Bürgern verschoben und du für das Spiel freigeschaltet.
Sehe jeden Verbesserungsvorschlag, den wir geben, als konstruktive Kritik und Möglichkeit an, deinem Spielcharakter mehr Tiefe und seiner Umschreibung logische Aspekte zu geben. Auf diese Weise werden sich Leser des Steckbriefes und auch du selbst besser in die Spielfigur einfinden und sie leichter verstehen können.
Die einzelnen Kontrollierphasen sind:
  • 1. 'Phase: inhaltliche Kontrolle des Steckbriefes. Es werden Logik und inhaltlicher Aufbau geprüft.
  • 2. Phase: Weitere inhaltliche Kontrolle durch ein weiteres Mitglied des Celcia-Teams, denn eine 2. Meinung und Sichtweise ist nie verkehrt.
  • 3. Phase: Rechtschreib-Prüfung des Steckbriefes. Hier werden Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck kontrolliert und dir eine Verbesserung vorgeschlagen.
Sobald der Steckbrief alle 3 Phasen erfolgreich durchlaufen hat, steht dem Spiel nichts mehr im Wege! Solltest du während oder nach der Kontrolle Fragen/Probleme haben, zögere nicht, dich an einen Admin zu wenden, indem du ihm eine PN (Private Nachricht) schreibst.
Und nun geht's los! Phase 1:

Struktur
Es fällt den Lesern deines Steckbriefes wesentlich leichter, wenn du zwischen den einzelnen Punkten Absätze einfügst und auch die Punkte selbst (also deren Bezeichnung wie Name, Rasse ...) fett markierst.

Magie
Demnach stecken in Tamuel Spuren von Lichtmagie (Heilzauber sind dieser Magie-Art zugeordnet). Als Stufe empfehle ich "schlecht" bzw. "unkontrolliert", da er nur diesen Heilzauber schwach beherrscht und somit keine grundlegende Ausbildung genossen hat.

Schwächen:
Rudimentäre Kenntnisse zu besitzen, ist keine Schwäche. Es bedeutet vielmehr, dass zumindest eine grundlegende Basiskenntnis besteht. Du solltest diesen Hinweis also streichen und - falls gewollt - die Fähigkeiten mit rudimentären Kenntnissen bei den Stärken erwähnen.
Zudem solltest du dir jetzt noch eine entsprechende Schwäche aussuchen, die die Stärken ausgleicht.

Lebensgeschichte
Ich empfehle, Tamuels Begabung für Taktik bei den Stärken aufzuführen (es reicht auch, sie aufzulisten, siehe Stecki des "Bruders" ;) )

Tierischer Begleiter
Erzähl noch etwas von Syranus, beschreibe das Tier. Welche Pferderasse oder wenigstens das Aussehen wären interessant. Ebenso das Alter. Du kannst auch etwas zum typischen Verhalten des Tieres schreiben, wenn du möchtest (ist es faul, gefräßig, zahm oder wild etc.)

Verbessere den Steckbrief nach obigen Angaben und schreibe mir eine PN, sobald du fertig bist ;)
Bild

Benutzeravatar
Kazel Tenebrée
Administrator
Administrator
Beiträge: 3216
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 23:05
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mischling (Elf/Dunkelelf)
Sprachen: Lerium
etwas Kr'zner
Beruf: Überlebenskünstler
Fähigkeiten: Dolche (durchschnittlich)
Adlerkrallen (rudimentär)
Flinkheit
Lebensenergie:

Geld: 0D, 0L, 0F
Ausrüstung: - lederne Arm-/Beinschienen, Lederhelm
- goldener Faden aus dem Gürtel eines Inquisitors
- ein Stundenglas mit eigener Lebenszeit
- Zelte, Kochgeschirr, Handaxt für Feuerholz, Feuerstein & Zunder, Verbandsmaterial, 2-3 Seile
- 1 Dolch
Tierische Begleiter: Terror (Warg)
4 weitere Warge
Zum Vorzeigen: Bild

Re: Tamuel

Beitrag von Kazel Tenebrée » Mittwoch 7. Juli 2010, 11:55

Frei für Phase 2
Bild

Benutzeravatar
Asmodeus
Gast
Gast

Re: Tamuel

Beitrag von Asmodeus » Donnerstag 8. Juli 2010, 13:39

Habe nichts zu bemängeln. Die Lebensgeschichte ist etwas knapp ausgefallen aber das wichtigste steht drinn. Frei für Phase III

Benutzeravatar
Janay
Moderator
Moderator
Beiträge: 713
Registriert: Montag 7. Juli 2008, 23:38
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Dunkelelfe
Sprachen: Celcianisch, Lerium, Nimuk(rudimentär)
Beruf: Freudenmädchen
Fähigkeiten: Verführung
Lebensenergie:
Geld: 0D, 0L,
Ausrüstung: die Kleidung an ihrem Leib, einen Dolch
Tierische Begleiter: keine

Re: Tamuel

Beitrag von Janay » Donnerstag 8. Juli 2010, 17:52

so, hier kommt Phase III :) erst einmal möchte ich zu den allgemeinen Dingen etwas sagen:

1.) ich finde deinen Stil gar nicht so schlecht - leider ist der Lebenslauf etwas kurz geraten, auch wenn eben alles wichtige drin ist, aber ich bin mir sicher, dass du Szenen auch lebendig gestalten kannst

2.) pass bitte auf, du neigst manchmal dazu, zu viele "und"s in einen Satz zu packen, vor allem bei Aufzählungen - Beistriche(Kommas) tun es da manchmal auch ;) obwohl du die manchmal auch vergisst, wo sie hingehörten ^^

3.) ich weiß nicht, ob es unabsichtlich passiert ist, aber ein paar mal hatte du Worte, die klein gehörten, groß geschrieben und umgekehrt - achte ein wenig darauf :)

4.) eines deiner Lieblingswörter scheint mir "damit" zu sein - du hast es ein paar Mal an Stellen verwendet, wo es nämlich nicht hinpasste ^^

5.) achte bitte auf die Zeit in deinen Sätzen - manchmal wechselst du sie und das kann vielleicht mal zu Verwirrungen führen, was ja schade wäre :)

6.) noch war es nicht zu tragisch, aber du hast eine Tendenz zu Bandwurmsätzen - das ein oder andere Mal tut auch ein Punkt ganz gut, bevor man am Ende nicht mehr weiß, wie der Anfang war ;)

7.) so, und jetzt zum Rest ^^


Gesinnung: Da sein Vater, ein Priester, der im Diensten von Lysanthor steht, ihn zu guten und rechtschaffenen Taten erzogen hat, entwickelte er sich zu einem Menschen, der seine Energie darauf verwendet, um allen Wesen zu helfen.

Magie: Sein Vater hat ihm diesen beigebracht und gesagt:„Den wirst du im Militär sicher brauchen.“ Das heißt, er kann ein bisschen mit der Lichtmagie umgehen, ist aber eher schlecht darin.

Glaube: Er hat seinen Glauben den Lehren Lysanthors verschrieben und wird nach diesen leben und handeln.

Aussehen: Er ist groß, breitschultrig, hat dunkles kurzes Haar und braune Augen. Tamuel hat ein markantes Gesicht und einen starken muskulösen Körper durch seine Militärausbildung. Im Dienst trägt er natürlich seine Rüstung, auf der das Wappen von Pelgar prangt. Außerhalb des Dienstes kleidet er sich(so keine Wiederholung) in ein gemütliches braunes Lederwams und eine braune Stoffhose.

Er trägt ein Langschwert, welches in einer Scheide an seiner Hüfte hängt, und auf seinem Rücken blitzt ein blankpolierter Rundschild, der wieder das Wappen von Pelgar eingeprägt hat.

Persönlichkeit: Durch seine positive Ausstrahlung ist er sehr beliebt bei seinen Kameraden, denn er kann in jeder aussichtslosen Situation etwas Positives abgewinnen. Er gibt niemals auf, auch wenn es hoffnungslos wäre, und diese Einstellung hat ihn schon ein paar Mal das Leben gerettet.

Er kann mit allem und jeden sofort ein Gespräch aufnehmen, der ihm freundlich und höflich begegnet.

Stärken: Seine ruhige und besonnene Art verschafft ihm im Kampf einen Vorteil, da er den Überblick nicht verliert.

Schwächen: Er kann manchmal nervig sein mit seinem ganzen überheblichen Gerede.

Das ist dann nicht mehr richtig geheilt und seither humpelt er ein wenig.(reicht)

Lebensgeschichte: Er wurde am 32. Tag der Zeit des Erwachens geboren.

Die drei Kinder wuchsen gemeinsam auf und machten auch alles zusammen(so keine Wiederholung).

Das schweißte sie irrsinnig zusammen und sie wollten, wenn sie groß wären(sonst passt die Zeit nicht ganz), gemeinsam der Armee beitreten.

Sein Vater war nicht so begeistert von der Idee, da er als Priester Menschen heilte und nicht sie tötete.

Sobald er konnte, trat er der Militärschule bei und wurde dort im Umgang mit Waffen ausgebildet.

Als er von einem Auftrag zurückkam, sah er, dass die Stadt belagert wurde, und kämpfte sich in die Stadt um ihr zu helfen.

Aufgrund der Belagerung wurde jeder gebraucht und gemeinsam mit seinem kleinen Bruder, der mittlerweile seine Ausbildung beendet hatte, versucht er nun die Stadt zu verteidigen.

Begleiter: Er ist sieben(Zahlen bis zwölf werden in erzählenden Texten ausgeschrieben) Jahre alt und ein starker und großer Rappe.

Als er seine Ausbildung beendet hatte, beantragte er, dass Syranus sein Pferd werden sollte, und da das Pferd auf sonst niemanden mehr hörte, blieb dem Vorbesitzer nichts anderes übrig, als es herzuschenken.


so, das war's von mir ;) wenn du damit fertig bist, einfach eine PM an Kazel, damit du freigeschaltet werden kannst - bei Fragen, einfach eine PM an mich :)
Bild

Benutzeravatar
Kazel Tenebrée
Administrator
Administrator
Beiträge: 3216
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 23:05
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mischling (Elf/Dunkelelf)
Sprachen: Lerium
etwas Kr'zner
Beruf: Überlebenskünstler
Fähigkeiten: Dolche (durchschnittlich)
Adlerkrallen (rudimentär)
Flinkheit
Lebensenergie:

Geld: 0D, 0L, 0F
Ausrüstung: - lederne Arm-/Beinschienen, Lederhelm
- goldener Faden aus dem Gürtel eines Inquisitors
- ein Stundenglas mit eigener Lebenszeit
- Zelte, Kochgeschirr, Handaxt für Feuerholz, Feuerstein & Zunder, Verbandsmaterial, 2-3 Seile
- 1 Dolch
Tierische Begleiter: Terror (Warg)
4 weitere Warge
Zum Vorzeigen: Bild

Re: Tamuel

Beitrag von Kazel Tenebrée » Sonntag 18. Juli 2010, 15:42

Wird das hier nochmal was mit der Korrektur?
Bild

Benutzeravatar
Yann Adamm-Ra
Administrator
Administrator
Beiträge: 574
Registriert: Sonntag 13. August 2006, 23:45
Moderator des Spielers: Kazel Tenebrée
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mensch
Sprachen: Garmisch
Beruf: Gaukler (Dieb)
Fähigkeiten: Schelmenmagie [gut]
Ausweichen [sehr gut]
Akrobatik [gut]
Lebensenergie:
Geld: 2D, 1L, 82F
Ausrüstung: Goldbeutel
bunte Gauklerkleidung
1 Anhänger des Schelmenkristalls
1 goldene Kette mit goldener Narrenkappe als Anhänger
1 Ehrenbürgerabzeichen Peglars
1 magische Narrenkappe (Turniergewinn)
3 magische Kobold-Nüsse
1 silbern schimmernde Locke von Adamm-Ra
Tierische Begleiter: Keine
Zum Vorzeigen: [br][/br]Bild Bild
Kontaktdaten:

Re: Tamuel

Beitrag von Yann Adamm-Ra » Montag 19. Juli 2010, 07:05

Hatte ihn mal wegen der Korrektur eine PM geschrieben und dies am 16.07.2010 als Antwort erhalten ;)
Tamuel hat geschrieben:Hi,

sorry, dass ich meinen Steckbrief noch nicht korrigiert habe. Ich hatte aber in dieser Woche meine LAP und die geht vor. Ich werde mich nächste Woche sofort dran setzen und hoffe, dass ich dann bald einsteigen kann.

lg Tamuel
Bild

Benutzeravatar
Kazel Tenebrée
Administrator
Administrator
Beiträge: 3216
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 23:05
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mischling (Elf/Dunkelelf)
Sprachen: Lerium
etwas Kr'zner
Beruf: Überlebenskünstler
Fähigkeiten: Dolche (durchschnittlich)
Adlerkrallen (rudimentär)
Flinkheit
Lebensenergie:

Geld: 0D, 0L, 0F
Ausrüstung: - lederne Arm-/Beinschienen, Lederhelm
- goldener Faden aus dem Gürtel eines Inquisitors
- ein Stundenglas mit eigener Lebenszeit
- Zelte, Kochgeschirr, Handaxt für Feuerholz, Feuerstein & Zunder, Verbandsmaterial, 2-3 Seile
- 1 Dolch
Tierische Begleiter: Terror (Warg)
4 weitere Warge
Zum Vorzeigen: Bild

Re: Tamuel

Beitrag von Kazel Tenebrée » Donnerstag 5. August 2010, 07:54

Das LAP dürfte inzwischen auch vorbei sein. Wird der Steckbrief noch korrigiert?
Bild

Antworten

Zurück zu „Ehemalige Bürger“