Guten Flug...

Die Himmelsstadt schwebt wie eine Insel hoch in den Wolken. Hier leben Menschen, dessen Antlitz dem von Engeln gleichen. In hellem weiß erstrahlen die Gebäude, welche auf den Wolken erbaut wurden.
Antworten
Benutzeravatar
Erzähler
Nicht-Spieler-Charakter
Nicht-Spieler-Charakter
Beiträge: 4237
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:11
Lebensenergie:

Guten Flug...

Beitrag von Erzähler » Sonntag 3. Juni 2012, 17:29

Zion wird hergeschleift von: Auf einen Humpen


Sie nahmen enge Gassen und wichen größeren Ansammlungen von Hymlianern bewusst aus, um zu vermeiden, dass weitere Fragen gestellt werden könnten. Dawit hatte Zion fest im Griff und zerrte ihn mit nicht immer sanfter Gewalt mit sich, anstatt ihn wirklich ausschließlich zu stützen. Und sollte der Kleine auf die Idee kommen, nach Hilfe zu rufen, wäre seine freie Hand schneller auf seinem Mund, als diesem lieb wäre, und auch fester.
Lajos war ein paar Schritte voraus, um auch drauf zu achten, dass die Luft hinter der nächsten Ecke stets rein war.
Während hinter ihm der Rote und Sjak gingen, ersterer mit einem feinen, triumphierenden Grinsen auf den Lippen, letzterer mit grimmiger Miene, die mit jeder Gasse düsterer wurde.
"Hältst du das wirklich immer noch für eine gute Idee?", raunte er seinem Anführer zu und konnte die Zweifel einfach nicht mehr vollständig unterdrücken. Er wusste ja, was kommen sollte, und er war sich nicht sicher, ob das so toll werden würde, wie es sich in der Theorie angehört hatte.
"Ich mein... der Bengel kann ja kaum alleine stehen und..." Er verstummte, als Nizam ihn durchdringend ansah und dabei obendrein auch noch lauernd wirkte.
"Wenn du was Konkretes zu sagen hast, dann spuck's aus!", zischte er scharf.
Sjak schluckte merklich, war aber noch nicht soweit, dass er sich wirklich ernsthaft gegen den anderen aufbäumte. So schüttelte er nach wenigen endlosen Sekunden nur den Kopf.
Das Gesicht des Roten hellte sich wieder auf und er klopfte ihm auf die Schulter. "Na bitte, geht doch. Schön, dass wir darüber gesprochen haben."
Doch das schlechte Gewissen und ungute Gefühl in Sjak nagte nur noch weiter an ihm.
Bild

Benutzeravatar
Zion Marun
Gast
Gast

Re: Guten Flug...

Beitrag von Zion Marun » Montag 4. Juni 2012, 20:43

Die frische Luft stieg ihm in die Nase. Was ihn zumindestens nun wissen ließ das sie die Taverne verlassen hatten. Neugierigen Gästen hatten sie irgenwas erzählt und Zion konnte durch sein Gemurmel nichtmal ein Gegenwort erheben. Zumindestens keines das man gehört hätte. Er reckte den Kopf Dawit entgegen, der ihn wohl nur noch als einziger in der Runde verstand und ließ von seinem krallen ab. "Mein Vater ist Himmelsreiter... meine Mutter.. Luftmagierin der Akademie.", begann er. "Du wirst.. sicher gut entlohnt werden... wenn du mich zu ihnen zurück brinngst." Zion machte ihm ein eindeutiges Angebot. Das Letzte zu dem er wohl noch in der Lage war. Denn die frische Luft, die im ersten Moment seinen Kopf noch klarer machte, bewirkte nun das Gegenteil. Die Kräuter entfalteten nun richtig ihre Wirkung. Sein Körper fühlte sich eingebildet federleicht an. Der Blick klärte sich wieder etwas, doch was er sah konnte nicht mehr genau verarbeitet werden. Zion fühlte sich auf einmal gut. Wie frei. So formte sich ein dümmliches Grinsen auf seinen Lippen und der eben noch geklammerte Griff begann damit sich an den Hünen zu ziehen und sich kuschelnd an ihn zu schmiegen. Dawit roch nach Alkohol und Rauch. Gerüche die sich bei seinem Besuch in der Taverne wohl in seine Kleidung gesogen hatte. Es war ihm keineswegs unangenehm, es verleitete ihn sich nur noch näher an den Weißhaarigen zu drücken. Er rieb dazu sogar auch seine Wange an seiner Kleidung und seufzte wohlig dabei. "Du riechst.. so gut.", nuschelte er verträumt und versuchte mit einer Hand über die Brust des großen Mannes zu streichen. Das diese Situation noch etwas gefährliches hatte war wie verflogen, aber auch seine Neugierde war weg. Er genoß gerade nur noch die Nähe von Dawit und seinen berauschten Zustand. "Gehen wir zu dir, Großer?", fragte er mit einem verruchten Grinsen auf den Lippen und einem Blick der über den Körper von Dawit glitt, als würde er ihn gedanklich schon ausziehen. Den Weg den sie gingen bekam Zion nach wie vor nicht mit. Die Gassen in denen sie sich herum trieben, noch in welchen Stadtteil sie gingen. Aber warum sich darum Gedanken machen? War es doch völlig egal wo sie waren. Hauptsache diese starken Arme würden ihn weiter festhalten.

Benutzeravatar
Erzähler
Nicht-Spieler-Charakter
Nicht-Spieler-Charakter
Beiträge: 4237
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:11
Lebensenergie:

Re: Guten Flug...

Beitrag von Erzähler » Mittwoch 6. Juni 2012, 14:29

Dawit merkte die Bewegung und als er die genuschelten Worte vernahm, begann er breit zu grinsen. Wie bei einem kleinen Kind tätschelte er Zion auf den Kopf, was in dessen Zustand sicherlich sich alles andere als angenehm anfühlte. "Was denn, was denn? Hast du Angst, Kleiner? Brauchst du nicht. Wir wollen dir nur was Nettes zeigen!", sprach er gutgelaunt und überhaupt nicht beeindruckt von dem Angebot.
Denn er hatte stets genug Geld und notfalls würde die Gruppe schon dafür sorgen, dass sie wieder Nachschub hätten.
Außerdem würde er sich niemals gegen seinen Anführer entscheiden. Bis sich etwas in dem Verhalten ihres Opfers änderte, was ihm überhaupt nicht passte. Er kuschelte sich immer mehr an ihn und begann sogar, sich leicht an ihm zu reiben.
Ungläubig, beinahe schon entsetzt blickte der Hüne zu ihm runter. "Äh...", machte er zuerst, bis sich seine Augen weiteten und sein Mund sich angeekelt verzog.
Am liebsten hätte er den Bengel von sich weggestoßen. Doch vorerst verkniff er es sich und sah nur leidend zu dem Roten. "Steht der hier auf Jungs?", fragte er mehr als zweifelnd und laut genug, dass die gesamte Gruppe es hören konnte.
Prompt begann Lajos natürlich zu lachen, auch nachdem er sich einen bösen Blick von Dawit eingefangen hatte. Und selbst Sjak konnte nicht vollkommen ernst bleiben, sondern es blitzte in seinen Augen amüsiert auf.
Nizam selbst grinste zwar, zuckte jedoch ansonsten mit den Schultern. "Keine Ahnung, aber wer weiß? Du gefällst ja auch anderen..." Er zwinkerte ihm vielsagend zu, was der Hüne mit einem ärgerlichen Schnauben quittierte.
Dann packte er bewusst etwas grober, als es nötig gewesen wäre, Zions Handgelenk und drückte es von sich weg, behielt ihn jedoch trotzdem weiterhin so, dass er ihm nicht entkam. Nur, dass er ihn jetzt nicht so sehr mit sich schleifte, sondern stärker vor sich herschob, um solchen Aktionen wie eben zu entgehen. Er mochte nichts weiter als Frauen, auch mal zwei auf einmal, aber bestimmt keine Milchbubis!
Wenigstens war der Weg nicht mehr weit, die Umgebung wurde zwar nicht einsamer, doch es wimmelte auf den Straßen immer weniger von Hymlianern und die Verindungsbrücken zu den anderen Wolken der Stadt kamen allmählich in Sicht. Nicht mehr lang, dann hatte er es überstanden!
Und für Zion würde es noch eine Überraschung geben, auf die sich Dawit nun noch viel stärker freute und das schon mit einem fast grimmigen Grinsen auf den Lippen.
Bild

Benutzeravatar
Zion Marun
Gast
Gast

Re: Guten Flug...

Beitrag von Zion Marun » Dienstag 23. Oktober 2012, 16:52

Als Zion wie ein kleines Kind getätschelt wurde, tat das dem Kopf wirklich nicht unbedingt gut und der Blonde verzog einen Mundwinkel. Dann hörte er ein Gelächter. War etwas lustiges passiert? So wirklich hatte er es nicht mitbekommen, doch dann wurde er grop von Dawit gepackt und vor ihm her geschoben. "Auhh...nicht so grob.", sprach Zion mit verzogenen Gesicht.
Gegen Dawits Kraft konnt er nichts entgegen setzten, so wurde der Kleine einfach weiter vorgeschoben. Wirklich schade, dass der Hüne anscheinend kein Verlangen nach Zions Nähe hatte, aber das wäre ja auch nicht das erste Mal gewesen. Männer zeigten nur Interesse wenn er sich als Frau ausgab und wehe er flog auf, dann musste er aber rennen.
Sie gingen so weiter. Noch immer konnte Zion nicht ahnen wo es hinging, noch nahm er es wirklich wahr so sie momentan waren. Es blieb ihm nichts anderes übrig, als abzuwarten, wo man ihn hinführte.

Benutzeravatar
Erzähler
Nicht-Spieler-Charakter
Nicht-Spieler-Charakter
Beiträge: 4237
Registriert: Montag 4. Januar 2010, 20:11
Lebensenergie:

Re: Guten Flug...

Beitrag von Erzähler » Mittwoch 7. November 2012, 11:00

Dawit grinste schadenfroh bei dem Protest, den er zu hören bekam. „Was denn? Ist unser Milchbubi etwa empfindlich? Oh, das tut mir aber so überhaupt nicht leid!“, erwiderte mit leicht beißendem Spott.
Er war nicht mehr gut auf diesen Jungen zu sprechen, seitdem dieser geglaubt hätte, er würde sich auch mit solchen Kerlen vergnügen wollen. Nein, nie und nimmer!
Und seine Stimmung sank noch mehr, da sich vor allem Lajos und Nizam hinter ihm darüber laut genug lustig machten, dass er es problemlos hören konnte. Entsprechend wütend war er auf Zion und sein Griff wurde noch etwas fester, seine Geduld noch zart besaiteter.
Wenigstens war der Weg nicht mehr sonderlich lang, sie gelangten in eine Nebengasse, die direkt auf eine der kleinen, schmaleren Brücken zuführte. Dawit grinste schadenfroh, während sich Sjak dem Rothaarigen näherte.
„Bist du wirklich sicher, dass wir das durchziehen sollen?“, raunte er ihm zu.
Nizams Grinsen blieb zwar auf dessen Lippen, aber sein Blick wurde kalt und er sah den anderen nicht einmal über die Schulter hinweg an. „Hast du etwas dagegen?“, gab er kühl zurück.
Sjak seufzte. „Nein, nicht direkt, aber… du siehst doch, dass der kaum stehen kann!“
„Das Denken überlass mir! Ich finde, er kann es sehr wohl!“, knurrte der Anführer und sein Tonfall war allen Mitgliedern der Gruppe bekannt.
Mit einem knappen Nicken ließ der Angesprochene das Thema vorerst fallen. Trotzdem behagte es ihm absolut nicht, vor allem, wo niemand sie aufhalten würde, da sich auf dieser Brücke zur nächsten Wolke kein Passant befand. Sie war auch nicht so gut besucht untertags, denn erst gegen Nacht wurde es in dieser Gegend lebendig.
Dawit schob indes sein Opfer vor sich her auf die Brücke, bis in etwa in die Mitte des Bogens. Dann blickte er zurück und grinste den anderen schadenfroh entgegen.
„So, da wären wir!“, meinte Nizam im Plauderton und trat auf die andere Seite von Zion heran. Er grinste wissend. „Jetzt sind wir am richtigen Ort für unser kleines Geheimnis!“, gab er weiter bekannt und war sich sicher, dass ihr Opfer neugierig genug wäre, um jetzt nicht zu verschwinden.
Also gab er Dawit einen Wink, seinen Griff etwas zu lockern. Natürlich nicht zu viel, immerhin sollte die Möglichkeit zur Flucht nicht bestehen.
Bild

Antworten

Zurück zu „Die Himmelsstadt Hymlia“