Auf der Suche nach dem Turm

Der geheimnisvolle Turm, der irgendwo im Wald Neldoreth liegt. Seine Tür ist durch ein Rätsel versiegelt. Welche Schätze birgt er und wie öffnet man seine Pforten?
Benutzeravatar
Erzähler
Gast
Gast

Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Erzähler » Sonntag 10. September 2006, 13:29

[Leon de War, Shantih, Luziver, Khorak, Kazel kommen von Die Flucht]

Die Gruppe marschierte mitten durch die Tiefen des Neldoreth. Die dunklen Wolken schienen den Wald hier noch nicht betroffen zu haben, doch konnte man davon nur wenig erkennen, denn das Blätterdach über ihren Köpfen war so dicht, dass der Himmel kaum auszumachen war.
Vögel sangen und im Gebüsch raschelte es immer wieder.
Die Gruppe wanderte weiter. Nach einer Weile wurden sie jedoch vom Hunger geplagt...

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 13:32

Dann schaute das Mädchen wieder zu Leon hoch. Sie merkte dass er etwas verwirrt war. "GRomutters erster Wunsch war unser zu Hause zu verbrennen, dann sollte Luziver den Körper von Gromutter verbrennen und in das Kästchen tun. dann sollte Luziver aus der Heimat verschwinden. Und den letzten Wunsch weiß Luziver nicht. Und warum Luziver nicht ins Dorf durfte...Aber Luziver hat brav alle Wünsche von Großmutter erfüllt nachdem sie für immer eingeschlafen ist. Großmutter ist bei Luziver und passt auf mich auf! " erklärte sie. Das Mädchen lächelte wieder lieblich und unschuldig. Es schien so, als ob sie nicht wusste was sterben ist, was der Tod ist. Sie wusste sehr wenig, so war es der anschein, aber dennoch wirkte Luziver schlau, bei ihr war es sehr verwirrend.
Als Luziver aufstehen wollte und halbwegs stand, fiel sie wieder auf die Knie. " Luziver kann nicht mehr laufen!" sagte sie und versuchte immer wieder aufzustehen, aber ohne erfolg. Dann knurrte ihr Magen. "Bauch sagt dass er Hunger hat..Luziver hat Hunger! Bauch tut weh! Hab Hunger!..." jammerte das Mädchen und hielt sich den Bauch.
Zuletzt geändert von Luziver am Sonntag 10. September 2006, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kazel Tenebrée
Administrator
Administrator
Beiträge: 3200
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 23:05
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mischling (Elf/Dunkelelf)
Sprachen: Lerium
etwas Kr'zner
Beruf: Überlebenskünstler
Fähigkeiten: Dolche (durchschnittlich)
Adlerkrallen (rudimentär)
Flinkheit
Lebensenergie:

Geld: 0D, 0L, 0F
Ausrüstung: - lederne Arm-/Beinschienen, Lederhelm
- goldener Faden aus dem Gürtel eines Inquisitors
- ein Stundenglas mit eigener Lebenszeit
- Zelte, Kochgeschirr, Handaxt für Feuerholz, Feuerstein & Zunder, Verbandsmaterial, 2-3 Seile
- 1 Dolch
Tierische Begleiter: Terror (Warg)
4 weitere Warge
Zum Vorzeigen: Bild

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Kazel Tenebrée » Sonntag 10. September 2006, 13:55

Auch Kazel hatte Hunger, ziemlich großen sogar. Doch er achtete kaum darauf. Ebenso wenig wie auf seine Umgebung, was völli untpyisch für ihn war, denn seit zwei Jahren war er sicherlich nur im Schlaf unaufmerksam gewesen.
Seine Konzentration galt Shantih, die noch immer seinen grauen Umhang trug und neben ihm herging.
Er schaute auf seine Hand hinunter, aus der sie die Splitter herausgezogen hatte. Das Blut darauf war bereits getrocknet, aber er sah aus als wäre er seinem Tod nur knapp entkommen. Auch seine Kleidung war ziemlich blutig, denn er hatte die verwundete Luziver getragen gehabt. Er musste schrecklich aussehen.
Dass Shantih ihn überhaupt ansah und das mit einem Lächeln beschämte ihn innerlich.

Da begann Luziver zu klagen und zu jammern. Kazel wandte sich um und entdeckte das Mädchen am Boden auf den Knien. Sie hatte Hunger und ihr Bauch tat ihr weh ... und da merkte auch Kazel, dass er lange nichts gegessen hatte.
"Gehen wir auf die Jagd und sammeln Beeren von den Sträuchern", meinte er zu den anderen, sah Shantih an, zog seinen Dolch und schaute in die Bäume hinauf. Er war auf der Suche nach einen schmackhaften Kleintier, das er von den Zweigen holen wollte.
Bild

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 14:00

"Wartet!" rief Luziver. Ihre Beine konnten sie nóch nicht tragen. Das Mädchen saß noch auf dem Boden. "WARTET!" schrie sie dann. Sie versuchte aufzustehenwas ihr aber misslang. Dann gab sie es langsam auf. Sie befestigte wieder das Kästchen an den Gürtel und band sich wieder das Medallion um den Hals. Kurz überlegte Luziver, dann schrie sie wieder ganz kurz und fing an zu weinen.
Zuletzt geändert von Luziver am Sonntag 10. September 2006, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kazel Tenebrée
Administrator
Administrator
Beiträge: 3200
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 23:05
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mischling (Elf/Dunkelelf)
Sprachen: Lerium
etwas Kr'zner
Beruf: Überlebenskünstler
Fähigkeiten: Dolche (durchschnittlich)
Adlerkrallen (rudimentär)
Flinkheit
Lebensenergie:

Geld: 0D, 0L, 0F
Ausrüstung: - lederne Arm-/Beinschienen, Lederhelm
- goldener Faden aus dem Gürtel eines Inquisitors
- ein Stundenglas mit eigener Lebenszeit
- Zelte, Kochgeschirr, Handaxt für Feuerholz, Feuerstein & Zunder, Verbandsmaterial, 2-3 Seile
- 1 Dolch
Tierische Begleiter: Terror (Warg)
4 weitere Warge
Zum Vorzeigen: Bild

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Kazel Tenebrée » Sonntag 10. September 2006, 14:28

<i>"Wartet!"</i>, rief Luziver und sofort blieb Kazel stehen.

<b>Seit wann höre ich denn auf die Befehle eines Mädchens? Nagut, ich warte...</b>

Er drehte sich um und steckte den Dolch wieder in die Halterung an seinem Gürtel. "Was ist noch?", fragte er, langsam durch die ständigen Unterbrechungen gestört. Er wollte einfach Nahrung jagen, etwas essen und dann Shantih nahe sein ... näher als jetzt nur neben ihr zu stehen.

Doch dann begann Luziver zu weinen – und wieder war Kazel verwirrt. Obwohl er sich langsam daran gewöhnte, dass Luziver einfach unberechenbar war. Trotzdem wünschte er sich, sie möge aufhören zu weinen. Es gab ihm ein Gefühl von Schuld, obwohl er nicht wusste, weshalb.
Halt suchend griff er nach Shantihs Hand.
Bild

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 14:31

"Lu-Luziver kann nicht-nicht mehr laufen!!" schluchtzte sie und rieb sich die Augen (so wie die Kleinkinder halt^^) Sie weinte immer lauter und man konnte hören wie Vögel wegflogen und die Tiere abhauten.
Zuletzt geändert von Luziver am Sonntag 10. September 2006, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kazel Tenebrée
Administrator
Administrator
Beiträge: 3200
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 23:05
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mischling (Elf/Dunkelelf)
Sprachen: Lerium
etwas Kr'zner
Beruf: Überlebenskünstler
Fähigkeiten: Dolche (durchschnittlich)
Adlerkrallen (rudimentär)
Flinkheit
Lebensenergie:

Geld: 0D, 0L, 0F
Ausrüstung: - lederne Arm-/Beinschienen, Lederhelm
- goldener Faden aus dem Gürtel eines Inquisitors
- ein Stundenglas mit eigener Lebenszeit
- Zelte, Kochgeschirr, Handaxt für Feuerholz, Feuerstein & Zunder, Verbandsmaterial, 2-3 Seile
- 1 Dolch
Tierische Begleiter: Terror (Warg)
4 weitere Warge
Zum Vorzeigen: Bild

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Kazel Tenebrée » Sonntag 10. September 2006, 14:56

Kazels Geduld wurde auf eine harte Probe gestellt. Er biss die Zähne zusammen.

<b>Ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin keine Amme! Das Kind braucht eine Familie und keinen Kampf-Ork, eine wunderschöne Heilerin und ... naja, mich eben. Wir hätten ihr jemanden suchen sollen, der sich besser um sie kümmern kann als wir.</b>

Kazel schaute regungslos auf das weinende Kind hinab. In Morgeria hatte er zuletzt ein Kind so bitterlich weinen sehen wie sie ... und das war lange her. Dieses Kind wurde von einem Ork angerempelt und hatte später einen gebrochenen Fuß ... Erinnerungen waren manchmal hart. Kazel verdrängte sie.

"Leon trägt dich bestimmt noch ein Stück", murmelte Kazel in genervtem Tonfall. "Wir wollten doch sowieso noch einmal rasten."
Dann beschloss er, Luzivers Klagen so gut es ging zu ignorieren. Sie beruhigte sich schon wieder. Er warf einen Blick in die Zweige und suchte nach einer Mahlzeit.
Bild

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 15:37

Luziver hörte sofort auf zu weinen als Leon zu ihr ging. Sie lächelte ihn lieblich an. "Danke! Leon ist lieb!!" sagte sie freundlich und nahm das Fleisch. Dann schaute sie zu Kazel "Kazel ist böse..." meinte sie und schaute den Mischling finster an. Dann schaute sie wieder zu leon hoch und lächelte ihn wieder an. Und schnell war das Fleisch verschlungen. "Leon ist nett! Kazel ist böse..." Das 'Leon ist nett' sagte sie fröhlich aber das 'Kazel ist böse' sagte sie finster und schaute Kazel finster dabei an. "Luziver kann aber immer och nicht laufen. Und Luziver hat immer noch Hunger!" als sie 'Hunger' sagte knurrte ihr Magen ziemlich laut.

Benutzeravatar
Kazel Tenebrée
Administrator
Administrator
Beiträge: 3200
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 23:05
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mischling (Elf/Dunkelelf)
Sprachen: Lerium
etwas Kr'zner
Beruf: Überlebenskünstler
Fähigkeiten: Dolche (durchschnittlich)
Adlerkrallen (rudimentär)
Flinkheit
Lebensenergie:

Geld: 0D, 0L, 0F
Ausrüstung: - lederne Arm-/Beinschienen, Lederhelm
- goldener Faden aus dem Gürtel eines Inquisitors
- ein Stundenglas mit eigener Lebenszeit
- Zelte, Kochgeschirr, Handaxt für Feuerholz, Feuerstein & Zunder, Verbandsmaterial, 2-3 Seile
- 1 Dolch
Tierische Begleiter: Terror (Warg)
4 weitere Warge
Zum Vorzeigen: Bild

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Kazel Tenebrée » Sonntag 10. September 2006, 15:57

<b>Jetzt hält sie mich für böse ... nagut, solange sie Ruhe gibt.</b>

Kazel warf Luziver einen Blick zu und in seinen Augen tobte ein Sturm aus tintenblauen Gewässern. Er hoffte, sie würde sich dadurch ein bisschen eingeschüchtert fühlen, denn Kazel ertrug ihre quängelige Art nicht mehr.

<b>Das Leben ist hart und niemals fair zu dir ...</b> Er schaute zu Shantih.</b> ... oder nur selten. Sie sollte lernen, auf eigenen Beinen zu stehen, bevor ihre Muskeln zu schwach werden, sie zu tragen. Wir können nicht immer auf sie aufpassen und ihre Großmutter ... ach, was reg ich mich auf.</b>

Kazel wandte den Blick ab. Eben hatte er es in den Zweigen einer dicken Eiche rascheln hören und am Rande seines Sichtfelds hatte sich etwas bewegt. Schnell zog er den Dolch und mit einer noch schnelleren Bewegung flog seine Waffe ins Geäst. Dann hörte man ein tötliches Kreischen und wenig später einen dumpfen Aufschlag.

"Ich gehe und hole unsere Zwischenmahlzeit", sagte er, ließ Shantihs Hand los und huschte ins Dickicht.
Bild

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 16:07

Luziver wurde von kazels Blick kein bisschen eingeschüchtert, sie zeigte ihm nur die Zunge und versuchte abermals aufzustehen, was aber wieder misslang. Sie versuchte es immer wieder bis sie endlich stehen konnte, zwar sehr wackelig aber sie konnte wieder stehen. Dann versuchte sie zu laufen, aber sie ist direkt hingefallen als sie den ersten Schritt machen wollte. Luziver nahm einen großen und dicken Stock und stand auf. Jetzt versuchte sie zu laufen, den Stock nahm sie als geh-Hilfe und hielt sich an ihn fest. Es war für das Mädchen ziemlich anstrengend sich auf den Beinen zu halten.

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 17:00

Luziver erschrak als Leon ihre Schultern berührte, ein aufschreien konnte sie noch unterdrücken. Das Mädchen schaute zum Ork hoch, lächelte ihn an und nickte. "Wann sind wir den endlich bei diesen komischen Turm?" fragte sie und setzte sich hin. Dann sprang sie nach vorn. "AHA! Hab ich dich!" Luziver hatte einen Wurm in der Hand, und im nächsten moment war er auch schon in ihren Mund und sie kaute. "Hmm..Die würmer hier in Celcia schmecken komisch! Naja, alles hier in Celcia ist komisch!" meinte das mädchen nur und hatte dann ein Insekt gegessen. "Schmeckt auch seltsam..." murmelte sie und schaute sich um.
Zuletzt geändert von Luziver am Sonntag 10. September 2006, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Shantih
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Shantih » Sonntag 10. September 2006, 19:12

Shantih genoss den Duft des Waldes und auch die Gesellschaft von ihren Mitreisenden, bis Luziver irgendwie immer quängeliger wurde. Kazel hielt währenddessen ihre Hand, so dass Luziver trotz ihrer merkwürdigen aufsteh Versuche in ihren Gedanken nur einen untergeordneten Platz einnahm.

Auch sie spürte wie der Hunger langsam in ihr anfing sich auszubreiten und Kazel hatte bereits seinen Dolch nach etwas im Gebüsch geworfen, als Shantih ein paar Schritte weiter einen Baum entdeckte, unter dem Pilze wuchsen.

Shantih schmunzelte dann doch etwas, als Luziver in ihrem kindlich-finsteren Tonfall erklärte, dass Kazel böse war.
Sie sah zu ihm herüber, wie er gerade in Richtung Beute ging, seine schlanke Statur und seine Beweglichkeit, es schien ihr, als wäre sie nie jemandem begegnet, der ihre Blicke mehr an sich zog.

Sie hatte bereits einige der kleinen und großen Pilze in den Händen, als Luziver sie mit ihrem Ausruf hochfahren ließ.
<i>"AHA! Hab ich dich!"</i>, rief sie triumphierend und Shantih konnte gerade noch sehen, wie sie sich einen Wurm in den Mund steckte.

<b>Naja.. Also mir schmeckts nicht.</b>

Es schien als könne ihr kein Gedanke das Lächeln auf ihren Lippen verteiben, dies war ein schöner Tag und einzig und allein der Glaube daran, dass er es bleiben würde, konnte ihn noch wundervoller machen.

Sie brachte die Pilze zu Leon und Luziver, Kazel war im Gebüsch verschwunden. "Isst du auch welche Leon?"
Sie war sich nicht so sicher, ob ein Ork sich vielleicht nur von Fleisch ernährte.
Zuletzt geändert von Shantih am Sonntag 10. September 2006, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 20:03

Luziver schaute zu den Pilzen. "Pilzeee..." sagte das Mädchen und nahm sich ein Pilz. Und schon hatte sie diesen verschlungen. "Selbst die Pilze in Celcia schmecken komisch!" stellte sie für sich fest und schaute sich um. Mittlerweile war Luziver sicherer auf den Beinen und konnte etwas laufen. Das Mädchen summte vor sich hin und erkundete die Gegend.

Benutzeravatar
Kazel Tenebrée
Administrator
Administrator
Beiträge: 3200
Registriert: Mittwoch 9. August 2006, 23:05
Moderator des Spielers: Maruka
Aufenthaltsort: Stille Ebene
Steckbrief: Zum Steckbrief
Rasse: Mischling (Elf/Dunkelelf)
Sprachen: Lerium
etwas Kr'zner
Beruf: Überlebenskünstler
Fähigkeiten: Dolche (durchschnittlich)
Adlerkrallen (rudimentär)
Flinkheit
Lebensenergie:

Geld: 0D, 0L, 0F
Ausrüstung: - lederne Arm-/Beinschienen, Lederhelm
- goldener Faden aus dem Gürtel eines Inquisitors
- ein Stundenglas mit eigener Lebenszeit
- Zelte, Kochgeschirr, Handaxt für Feuerholz, Feuerstein & Zunder, Verbandsmaterial, 2-3 Seile
- 1 Dolch
Tierische Begleiter: Terror (Warg)
4 weitere Warge
Zum Vorzeigen: Bild

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Kazel Tenebrée » Sonntag 10. September 2006, 20:07

"Vielleicht schmeckt dir das hier, Leon!"

Kazel tauchte aus dem Dickicht auf und hielt ein totes Kaninchen und ein Eichhörnchen nach oben. Die Resultate seiner kurzen Jagd.
Sein Dolch war blutverschmiert und er wischte ihn gerade an einem Hosenbein ab, während er zur Gruppe zurückkehrte. Ihn kümmerte es nicht, dass seine Hose nun ebenfalls blutig war.

<b>Pass zum Rest. Das Hemd voll mit Luzivers Blut, meine Hand mit meinem eigenen und die Hose mit dem der Tiere ... hoffentlich regnet es bald oder wir finden wenigstens einen Tümpel, wo ich meine Sachen auswaschen kann.</b>

Er setzte sich dieses Mal nicht neben Shantih, er wusste ja nicht, wie sie auf die toten Tiere reagieren würde. Kazel ließ sich neben Leon nieder und begann erneut damit, seinen Dolch zu beschmutzen, indem er die toten Tiere von ihrem Fell befreite und sie häutete. In der Stillen Ebene hatte er so gelernt, zu überleben und er sah darin keinen wirklichen Mord, sondern nur ein Mittel zum Zweck, dass er satt wurde.

In Gedanken gedachte er Manthala, da sie ihm neben Faldor die einzige Göttin war, die er kannte. Er bat sie um Verzeihung, dass er die Tiere hatte töten müssen, um sich und seine Gruppe zu ernähren.

"Macht schonmal ein Feuer oder wollt ihr eure Portionen roh essen?" Konzentriert zog Kazel dem Eichhörnchen die Haut ab.
Bild

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 20:14

Luziver schaute dann zu Kazel. "Waffen sind böse.." sagte sie nur. Dann setzte sie sich vor Kazel, als er dann sagte ob sie lieber die Portionen roh essen wollten schaute das kleine mädchen sich kurz um, nahm sich einen scharfen Stein, schnitt ein Stück Fleisch von dem Kaninchen ab und aß das Stück Fleisch. "Hmmm...Waffen sind zwar böse, aber Hunger kann auch böse sein!" meinte sie nur und schaute sich um.

Benutzeravatar
Gast
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Gast » Sonntag 10. September 2006, 20:21

Während die Gruppe tiefer in dem Wald stehen blieb holte Khorak ein paar meter auf, nur um sicher zu gehen das er sie nicht verliert.

Dann legte er sich auf die Lauer um ein Tier zu fangen. Es dauert auch nur eine kurzen Augenblick denn das Gepplärre von Luziver schreckte einen Hasen auf, der dann sofort mit dem Messer die Khele durchgeschnitten bekam. Khorak scallpeirte den Hasen so schnell wie möglich, riss ihm die Eingeweide raus und verschlang ein stück sofort, den Rest Steckte er zurück in das Fell und hägte es sich als Beutel an den Gürtel in den er auch das Messer zurück steckte.

<b>Hmmm... Hase hatte ich schon lang nicht mehr</b>

Er legte ein paar Zweige über sich und beobachtete seine Umgebung und das was von den andern zu sehen war.

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 20:48

Luziber hopste durch die Gegend und erkundete alles. Dann stolperte sie Plötzlich über etwas. Beim näheren Hinsehen erkannte sie eine Gestalt; Khorak (aber den kennt sie ja nicht ^^). "Wer bist denn du? " fragte das Mädchen den Ork piekste ihn in die Seite. "Wer bist du? Was machst du?" fragend schaute das mädchen Khorak an und piekste ihn.
<b>Wer ist das jetzt schonwieder?</b>
Zuletzt geändert von Luziver am Sonntag 10. September 2006, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gast
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Gast » Sonntag 10. September 2006, 21:09

Khorak bemerkte das sich jemand nährt doch versucht er ruhig zu bleiben. Das Mädchen stolperte über ihn und stach ihm dann in die Seite, auf die Frage die dann kam "Wer bist denn du ?" antwortete er geheimniss voll "Ich... Ich bin der den sie Khorak nennen ein Ork"

<b>hmm.. ein Mädchen findet ein Ork, mehr oder weniger ein Ork</b>

Dann stand er auf und stellte sich, seit langem, mal wieder grade hin. Alles Knackte,von seinen Füßen bis in sein Genick, dann stand er da vor der Kleinen mit seinen ca.2metern war sehr viel größer als sie.

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 21:12

Luziver stand auf und schaute zu ihm hoch. "Bist du aber groß! Du bist auch ein Ork? So wie Leon?" das Mädchen hopste um Khorak herum und musterte ihn. Dann stellte sie sich wieder vor ihm hin. "Keine Gefahr.." meinte das Mädchen nur und lächelte ihn lieblich an, ihre roten Augen funkelten wieder.
Zuletzt geändert von Luziver am Sonntag 10. September 2006, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gast
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Gast » Sonntag 10. September 2006, 21:20

Nachdem das Mädchen ihn eingehend gemustert hatte ging Khorak in die Hocke um mit ihr in Augenhöhe zu sein dann fragte er
"So und wer bist du und was machst du hier?HM?"
Dann wartete er ihre Reaktion ab während er sich umschaut.

Benutzeravatar
Luziver
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Luziver » Sonntag 10. September 2006, 21:29

"Luziver! Luziver ist hier in Celcia weil ich den Wunsch meiner Großmutter erfüllen möchte und eine neue Heimat suchen möchte. Dann bin ich Leon und den anderen begegnet und Kazel hatte einen Traum von irgendeinen Turm, der hier im Wald sein soll. Und jetzt suchen wir diesen Turm. "sagte Luziver und lächelte Khorak immer noch lieblich an. "Warum habt ihr Oks immer Helme auf? Versteckt ihr euch? Oder warum habt ihr immer Helme auf?" das Mädchen hopste wieder um den Ork herum und summte dabei.
Zuletzt geändert von Luziver am Sonntag 10. September 2006, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gast
Gast
Gast

Re: Auf der Suche nach dem Turm

Beitrag von Gast » Sonntag 10. September 2006, 21:38

<b>Luziver ein komischer Name...</b>
mit einem Lächelnauf den Lippen antwortete er
"Hast du kein Zuhause? Und warum treibst du dich mit denen rum, das ist doch gefährlich. Ach und den Helm hab ich auf weil ich ihn nicht in der Hand tragen will."

Dann zog er seinen Helm ab. Doch hatte er noch seine Kappe auf.

Antworten

Zurück zu „Der Turm der Weisheit“